Montag, 6. Juli 2015

Cayucas - Dancing At The Blue Lagoon
























Der Brian Wilson-Gedächtnispreis geht dieses Jahr an Cayucas, ein Duo aus dem kalifornischen Santa Monica. Woher sonst sollte eine solch sonnige Mischung aus Surf- und Indiepop auch stammen?! 

Cayucas bestehen aus den Zwilligen Zach und Ben Yudin, die 2012 bei Secretly Canadian einen Plattenvertrag unterschrieben und 2013 mit "Bigfoot" ihr Debütalbum veröffentlichten. Passend zum Erscheinen von "Dancing At The Blue Lagoon" sind in Deutschland die Temperaturen in tropische Bereiche geklettert.

"Champion" trägt die Beach Boys im Herzen, "Moony Eyed Walrus" kann mit seinen Afro-Pop-Anleihen eine Nähe zu Vampire Weekend nicht verhehlen, zum Titelsong gehört einfach ein bunter Cocktail in der Hand, eine Palme übern Kopf und ein Sandstrand unter die nackten Füße und spätestens bei den Calypso-Klängen von "Backstroke" ist man in Urlaubsstimmung.

Dass die Band noch mehr zu bieten hat als Gute-Laune-Pop, zeigt sie beim orchestralen Opener "Big Winter Jacket", der nicht nur wegen des Titels ein wenig aus der Art geschlagen ist. Da es sich hierbei um meinen Lieblingssong auf "Dancing At The Blue Lagoon" handelt, wünsche ich mir beim nächsten Mal ein getragenes, theatralisches Winteralbum. Vielleicht "Freezing In A Lonely Wooden Hut"!?





Mit DANCING AT THE BLUE LAGOON treten Yudin und sein Bruder Ben noch weiter ins Sonnenlicht hinaus, um dort die zwischen himmelblau und tristgrau schillernden Seiten der Nostalgie aufzuspüren. Man möchte Brian Wilson diese Songs vorspielen und seinen Gesichtsfalten beim Verschwinden zuschauen.
Yudin schlüpft in das „Big Winter Jacket“ und spaziert durch eine warme Bläser- und Streicherlandschaft, die Van Dyke Parks für ORANGE CRATE ART kultiviert haben könnte. Tief im Inneren verraten diese Songs etwas von der Melancholie ihres Urhebers, Yudins sonnige Seite macht sich in den hellen Farben breit, die durch die Musik scheinen: tropische Rhythmen, Gitarrenriffs, die aus Westafrika importiert wurden und ein Gespür für die kleine Sinfonie (nachzuhören im finalen „Theme Song“). Pop wird über die Dauer dieses Albums grundsätzlich in Technicolor gespielt. In der blauen Lagune ist immer Sommer.
(Musikexpress)


Cayucas live in Deutschland:
19.09.2015 Hamburg, Kleiner Donner
21.09.2015 Leipzig, Täubchental – Club
22.09.2015 Berlin, Privatclub
23.09.2015 Düsseldorf, Forum Freies Theater


2 Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Das ist mir eigentlich schon zu sonnig und gut gelaunt.

6 Punkte

Ingo hat gesagt…

In der Tat lässt sich so viel gute Laune nur schwer ertragen. 5,5 Punkte