Samstag, 15. März 2014

Alpaca Sports - Sealed With A Kiss


















Gut gelaunten, sommerlichen Indie-/Twee-Pop mit Boy/Girl-Gesang, Jangle-Gitarren und reichlich "bap-ba-baa" rund um die Themen Liebe, Küssen, Verlassenwerden, Herzschmerz und Johnny Marr beschert uns dieser Tage ein Formation aus Göteborg. 

Andreas Jonsson gründete 2011 die Band Alpaca Sports, zu deren Stamm noch Amanda Åkerman und Carl Jirestedt gehören, und benannte sein Debütalbum "Sealed With A Kiss", das als Kooperation zwischen dem britischen Dufflecoat Records und dem schwedischen Luxury Label erscheint. 

Zusammen mit einigen Freunden und Gastmusikern, die von Streichern bis Handclaps so einiges beitragen, wurden insgesamt 10 Songs aufgenommen, darunter auch die zahlreichen Singles (angefangen bei "Just For Fun" über "I Was Running" bis hin zu "Just Like Johnny Marr"), die Alpaca Sports seit 2012 veröffentlicht hatten. Viel Tiefgang darf man nicht erwarten, aber gute Unterhaltung, wenn man Platten von Acid House Kings, The Smiths, The Go-Betweens, Camera Obscura oder Throw That Beat In The Garbagecan zu schätzen weiß.





"Sealed With A Kiss" ist über die Bandcamp-Seite von Alpaca Sports als Download, CD oder LP zu beziehen. Beigelegt ist derzeit noch eine zweite CD mit Remixen und Coverversionen von einer Liste an Bands, die sich wie das Lineup des Indietracks-Festivals liest: Red Sleeping Beauty, The Royal Landscaping Society, Tiny Fireflies, Cristina Quesada, When Nalda became Punk, Invisible Twin, Pale Spectres, Boyish, Band à Part, Zipper, one day diary und The Very Most. 





2 Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Hübscher Sonntag-Nachmittag-Indie-Pop.

6,5 Punkte

Olly Golightly hat gesagt…

6 Punkte