Urteilsverkündung durch Oliver (2016)



Letztes Jahr präsentierte ich an dieser Stelle meine Top 30 unter der Voraussetzung, dass nicht in letzter Sekunde noch das lang ersehnte neue Album der Chromatics erscheint. Dies wiederhole ich hiermit, denn auch in diesem Jahr ist uns das Projekt um Johnny Jewel eine LP schuldig geblieben. Bisher zumindest… Knapp vier Tage hat er ja noch Zeit. Wobei ich allerdings kaum glaube, dass meine Nummer 1 des Jahres groß gefährdet wäre: Holy Esque sind am Ende knapp vor Radiohead gelandet. Es folgen Oscar, Drangsal und Box And The Twins. Also Schottland vor zweimal England vor zweimal Deutschland.



1. Holy Esque – At Hope’s Ravine
2. Radiohead – A Moon Shaped Pool
3. Oscar – Cut And Paste
4. Drangsal – Harieschaim
5. Box And The Twins – Everywhere I Go Is Silence
6. Daughter – Not To Disappear
7. Yndi Halda – Under Summer
8. David Bowie – ★
9. Andrea Schroeder – Void
10. Nick Cave & The Bad Seeds – Skeleton Tree

11. Sivert Høyem – Lioness
12. The Slow Show – Dream Darling
13. The Divine Comedy – Foreverland
14. Meilyr Jones – 2013
15. The Avalanches – Wildflower
16. Michael Kiwanuka – Love & Hate
17. A Tribe Called Quest – We Got It From Here… Thank You 4 Your Service
18. Sophia – As We Make Our Way (Unknown Harbours)
19. Ólafur Arnalds – Island Songs
20. Soviet Soviet – Endless

21. Savages – Adore Life
22. Abay – Everything's Amazing And Nobody Is Happy
23. Moby And The Void Pacific Choir – These Systems Are Failing
24. Cat’s Eyes – Treasure House
25. The Yearning – Evening Souvenirs
26. My Jerusalem – A Little Death
27. Suede – Night Thoughts
28. The Frank And Walters – Songs For The Walking Wounded
29. Pixies – Head Carrier
30. Flyying Colours – Mindfullness


Und wer sich darüber hinaus noch für meine Lieblingssongs des Jahres interessiert - voilà:

Keine Kommentare:

Pages