Mittwoch, 29. Juni 2016

Tegan And Sara - Love You To Death























10 Fakten zum neuen Album von Tegan And Sara:

1. Neil Young gründete 1996 zum Release von "Dead Man" sein eigenes Label Vapor Records. Einen Wettbewerb um die häufigsten Veröffentlichungen des Labels würden jedoch Tegan And Sara vor Jonathan Richman gewinnen. Den um die erfolgreichsten Platten würden die Quin-Schwestern ebenfalls für sich entscheiden.

2. "Love You To Death", häufig als "LY2D" abgekürzt, ist das insgesamt achte Album des kanadischen Duos. Nur deren Debüt "Under Feet Like Ours" (1999) war nicht bei Vapor Records erschienen. 

3. Die Aufnahmen für "Love You To Death" wurden am 30. November 2015 beendet. In den Plattenläden stand es erst Anfang Juni 2016, fast dreieinhalb Jahre nach dem Vorgänger "Heartthrob".  


Songs wie „Stop Desire“ und „Boyfriend“ sind lupenreine Monsterhits, die aber, in der klassischen Fasson von Tegan And Sara, nicht danach klingen, als wären sie fürs Radio geschrieben worden. Die beiden haben sich ihr Selbstbewusstsein und ihre Unabhängigkeit über die Jahre hinweg hart erarbeitet; homophobe und sexistische Ressentiments und vor allem innerfamiliäre Traumata überwunden.

Wahrscheinlich ist LOVE YOU … deswegen das auf lyrischer Ebene schonungsloseste Album von Tegan And Sara seit THE CON (2007). „White Knuckles“ und „100ד, beide von Sara geschrieben und gesungen, handeln explizit von den Identitätskonflikten, den tiefen emotionalen Wunden, die sich nur Geschwister gegenseitig zufügen können. Starker Tobak, mit Ausnahme der blutleeren „Faint Of Heart“ und „Dying To Know“ in starke Songs verpackt.
(musikexpress)


4. "Heartthrob" führte Tegan And Sara erstmals in die Top Ten der US-Charts (#3) und wurde größtenteils von Greg Kurstin produziert. Also behielt man den Produzenten (Adele, Sia, Lily Allen) bei, nur der Chart-Erfolg konnte nicht wiederholt werden: Platz 16 in den USA. 

5. Auch der Traum vom ersten Nummer Eins-Album in Kanada ging nicht in Erfüllung: nach den Plätzen 4 ("The Con"), 4 ("Sainthood") und 2 ("Heartthrob") erreichte "Love You To Death" nur den 3. Rang.

6. Der Großteil der 10 Songs (31:27 Minuten) wurde zusammen von Tegan And Sara und Greg Kurstin komponiert. Jesse Shatkin, ein amerikanischer Komponist und Produzent, der auch an Sias "Chandelier" beteiligt war, halb bei zwei Songs (""Dying To Know", "100x") weiter.

7. "Boyfriend" wurde bisher als einzige Single ausgewählt und erreichte einen bescheidenen 64. Platz der kanadischen Charts. Als so genannte Promotional Singles folgten "U-turn", "100x" und "Stop Desire". 




8. Nicht auf dem Album enthalten ist "Everything Is Awesome", die 2014 veröffentlichte, in Zusammenarbeit mit The Lonely Island entstandene Single aus dem Soundtrack zu "The Lego Movie":




9. "Love You To Death" in der Plattenkritik: Metacritic sammelt 21 Reviews und kommt auf eine durchschnittliche Wertung von 80/100 Punkten. Von den bisherigen Alben von Tegan And Sara schnitt nur "The Con" eben so gut ab. 


It’s the shimmering highlight of an album packed with shimmering highlights, though the centrepiece here is the pulsating lead single ‘Boyfriend’, as Tegan and Sara finger-snap at a same-sex lover unwilling to commit. It’s kind of a riposte to Katy Perry’s ‘I Kissed A Girl’. Katy, here are two contenders for your pop crown. (NME)


And above all of that, Love You To Death is a really, really good pop record.  Any edges that remained on Heartthrob have all but vanished in the production, with the perfect discordance in their voices that characterised so much of their early material pretty much ironed out.  “Stop Desire” has one of the biggest choruses of the year, with the potential to be screamed by adoring fans in arenas around the world, and “U-Turn” is all synths and that big, clapping percussion that is synonymous with today’s pop music. (The Line Of Best Fit)


10. Asien, Australien, USA, Kanada. Europa lassen die beiden Schwestern auf ihrer Welttournee außen vor.


2 Kommentare:

Volker hat gesagt…

Der Pop des Vorgängers hat mir noch ein bisschen besser gefallen.

7,5

Dirk hat gesagt…

Tegan And Sara müssen (wie immer) auf hohe Bewertungen von Volker und Florian hoffen... 4,5 Punkte