Dienstag, 10. November 2015

Ellie Goulding - Delirium
























10 Fakten zum neuen Album von Ellie Goulding:

1. Bei "Delirium" handelt es sich wahlweise um eine Bewusstseinstrübung, die sich in Verwirrtheit und Wahnvorstellungen äußert, oder das dritte Album von Ellie Goulding.

2. "On My Mind" wurde als erste Single dem Album vorausgeschickt und konnte sich im September weltweit unter den Top 20 platzieren. In ihrer englischen Heimat erreichte sie Platz 5, höher hinaus ging es nur n Australien (#3) und Neuseeland (#4).




3. Bereits vor der Albumveröffentlichung am 06. November konnten im Oktober die Songs "Something In The Way You Move", "Lost And Found" und "Army" von Vorbestellern digital bezogen werden. "Army" soll auch als zweite Single ausgekoppelt werden.

4. Auch der aus dem "Fifty Shades Of Grey" Soundtrack stammende Song "Love Me Like You Do", der bereits im Januar als Single veröffentlicht wurde und weltweit in zahlreichen Ländern den Spitzenplatz der Charts erobern konnte, ist auf "Delirium" enthalten. "Love Me Like You Do" war nach "Burn" die zweite Nummer 1-Single für Ellie Goulding.




5. Obwohl Vorbesteller damit bereits im Vorfeld 5 Titel von "Delirium" hätten hören können, gibt es auf dem Album, das über 56 Minuten läuft, noch weitere 11 Titel neu zu entdecken.

6. Bei "Lights" (2010) und "Halcyon" (2012), den ersten beiden Alben der 28-jährigen Sängerin, folgten mit "Bright Lights" und "Halcyon Days" jeweils rund ein halbes Jahr später noch um einige Songs erweiterte Neuauflagen. Das scheint bei "Delirium" nicht vorgesehen, denn die Deluxe Edition wartet mit weiteren 6 Titeln auf, die Target Edition offeriert alternativ 3 weitere Lieder. Summa summarum ergibt dies 25 neue Songs von Ellie Goulding. 

7. Nur die vor 18 Monaten veröffentlichte Single "Beating Heart" bleibt exlusiv auf dem Soundtrack von "Divergent".

8. Für "Delirium" engagierte Ellie Goulding einige der aktuell erfolgreichsten Pop-Produzenten, unter anderem Greg Kurstin (Adele, Lana Del Rey, Lily Allen, Tegan & Sara), Ilya Salmanzadeh (Taylor Swift, Ariana Grande, Jennifer Lopez) und Max Martin (Britney Spears, Katy Perry, Kelly Clarkson) sowie eine Vielzahl an internationalen Komponisten und sagte dazu: "A part of me views this album as an experiment, to make a big pop album; I made a conscious decision that I wanted it to be on another level".

9. Bei Metacritics liegt "Delirium" bei einer aktuellen Durchschnittswertung von 62/100 Punkten, die von einem Verriss bei Clash Music deutlich gesenkt wird:

The main problem with this is that her voice is too wispy to hold its own versus the maximalist rave-pop of the day. Throughout 'Delirium', her vocals are often double-tracked in an attempt to circumvent this, but it largely fails, and the singing is forever fighting for attention amid a swamp of crashing beats and over-zealous synths.
On top of this, 'Delirium' just hasn't got the songs. If you like listening to fey exhaling over the same uninspiring backing track 16 times in a row, then you're in luck, but for the rest of us, it's a largely fruitless exercise. Put one of the singles on in a club at 2am when you've imbibed enough vodka to tranquilise a small horse and it's a sufficient distraction from the cruel realities of life. It's difficult to find anything else in 'Delirium' that'll make it worthy of your time though. 


"Delirium" ist die nächste große Pop-Platte des Jahres, es enthält 16 Songs, die um das intensive Gefühlsleben Gouldings kreisen: Uptempo-Dance-Pop, all killer no filler - wenn man drauf steht. Das ist Popmusik, die einen ähnlichen Perfektionsgrad anstrebt wie die von Taylor Swift, zu deren BFFs Goulding ja auch gehört. Angeblich soll sogar Goulding Swift mit Calvin Harris bekannt gemacht haben, ihrem gegenwärtigen Boyfriend, auch wenn aus den Heiratsplänen wohl erst mal nichts wird, wie Swift auf Twitter gerade mitteilte. Goulding wiederum sagte, Swift sei gar nicht ihre beste Freundin, sie würden sich nur gut verstehen.
Gemeinsam haben sie nicht nur, dass sie ihre Songs selbst schreiben. Sie haben auch beide den Schweden Max Martin an ihren letzten Werken mitarbeiten lassen, den wahrscheinlich wichtigsten Mann im Pop der vergangenen 20 Jahre. Martin ist der Großproduzent, der von den Backstreet Boys über Britney Spears bis zu Swift und eben Goulding überall seine Finger drin hat, wo Hits zu Superhits gemacht werden sollen. Er ist das Musik gewordene Ikea-Prinzip: Seine Musik will jeder in seinem Radio haben, ob in Amerika, Asien oder Europa.
(Spiegel)


10. Ellie Goulding wird im kommenden Frühjahr für zwei Monate durch Europa reisen und ihr neues Album präsentieren. Die Tournee startet in Deutschland und sieht 6 Termine vor:

21.01.16 Hamburg, Barclaycard Arena
22.01.16 Berlin, Max-Schmeling-Halle
25.01.16 Frankfurt, Jahrhunderthalle
27.01.16 Stuttgart, Porsche Arena
02.02.16 München, Olympiahalle
26.02.16 Oberhausen, König Pilsener Arena

2 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

So ein paar Pop-Alben 2015 fanden mein Gefallen. Vielleicht erreiche ich ja irgendwann noch Volkers Reife. 6,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Auf einem Level mit Little Boots. Ob ich sie im musikalischen Blind Date wohl auseinander halten könnte?

5,5 Punkte