Freitag, 31. Juli 2015

Sarah Cracknell - Red Kite

























10 Fakten zum neuen Album von Sarah Cracknell:

1. Obwohl Sarah Cracknell mittlerweile 48 Jahre alt ist, hat sie mit "Red Kite" nun erst ihr zweites Soloalbum veröffentlicht. Das liegt daran, dass...

2. ... Sarah Cracknell gemeinsam mit Bob Stanley und Pete Wiggs seit 1990 die Band Saint Etienne bildet. Gemeinsam veröffentlichten sie 8 Studioalben, 11 Compilations, 36 Singles plus zahlreiche EPs und exklusive Fan Club Releases. Nächstes jahr sollen die Aufnahmen für ein neues Album von Saint Etienne stattfinden.

3. 1997, also vor 18 Jahren, erschien mit "Lipslide" das erste Soloalbum der Sängerin von Saint Etienne, das es in einer UK-, Japan-, Skandinavien-, US- und Deluxe-Ausgabe (für UK und Europa) mit jeweils unterschiedlicher Songauswahl gibt.

4. Dank Cherry Red Records wurden die 12 Titel (37 Minuten) von "Red Kite" weltweit einheitlich veröffentlicht. Das Label ist einerseits für Wiederveröffentlichungen bekannt (z.B. im September "Creation Artifact: The Dawn Of Creation Records 1983-85") und bringt andererseits in Vergessenheit geratene Künstler wieder in die Erinnerung zurück (Inspiral Carpets, The House Of Love).

5. "Red Kite" ist, wenn man die Chartpositionen berücksichtigt, erfolgreicher als zuvor "Lipslide", denn während ihrem ersten Soloalbum die Platzierung in der Hitparade verwehrt wurde, schaffte es das zweite bis auf Rang 49.

6. Bei den Leadsingles war es genau umgekehrt: "Anymore" erreichte 1996 Platz 39, "Nothing Left To Talk About" verfehlte die Charts.




7. Dafür kann "Nothing Left To Talk About" mit einem prominenten Gastsänger aufwarten: Nicky Wire von den Manic Street Preachers. Die Folk-Band The Rails ist auf dem Song "Take The Silver" zu hören.

8. "Red Kite" wurde im Dezember 2014 gemeinsam mit den Produzenten Carwyn Ellis (Colorama, Edwyn Collins), Seb Lewsley und Mason Neely aufgenommen und ein halbes Jahr später veröffentlicht. Sarah Cracknell komponierte die meisten Songs gemeinsam mit Carwyn Ellis. Bei "I Close My Eyes" wird auch ein gewisser Pete Wiggs unter den Komponisten mit aufgeführt. Ansonsten wirkten ihre Saint Etienne-Kollegen nicht am Album mit, so dass sich das Album mit seiner Mixtur aus britischem Folk, Baroque-Pop und 60er Jahre Soundtrack deutlich vom Saint Etienne Sound abgrenzt.

9. Mit "The Mutineer" hat sich auch eine Coverversion aufs Album geschlichen: Der Song wurde von Ian MaCutcheon geschrieben und 2006 auf "Puzzles Like You" von Mojave 3 veröffentlicht.

10. "Red Kite" steht aktuell bei einem Metascore von 75/100. Dabei hat Meacritic 10 Plattenkritiken berücksichtigt:

On occasion, it gets a little too pleasant, but, when the songs soar, it’s an infectious listen and, with the prospect of summer sunshine ahead, it will serve to soundtrack hazy days.
(Clash Music)

Red Kite was made with Colorama’s Carwyn Ellis, a Royal Academy-trained multi-instrumentalist, and Seb Lewsley, who both collaborate often with Edwyn Collins. Cracknell shares Ellis’s interest in unusual musical instruments and they wrote together in her house around her Wurlitzer Butterfly Grand. Their reference points included Ennio Morricone, Joe Meek and Marianne Faithfull, and the results show it : On the Swings glistens like a soundtrack to lost 60s cult cinema, while Hearts Are for Breaking is a swinging piece of melancholic pop. Folk duo the Rails and Manic Street Preachers’ Nicky Wire also pop by.
(Guardian)

Film is again the comparison that keeps coming to mind for Red Kite. Cracknell has warned against autobiographical readings of these songs: In the snow-globe-like "I Close My Eyes," which convincingly transforms the London Underground into a quasi-agrarian "subterranean carriage," the married mother of two murmurs about nuptials and children as if she still "never saw myself that way, but you never know." The track has a transportive quality, like when the lights dim in a hushed theater. You never know: Love might be all you need, after all, if only it didn't have such a terrible habit of flying away. "I'll never know," Cracknell sings in "Favourite Chair," tossing back her own words, right before this homey, understated picture fades to black.
(npr)


1 Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Ist da der Fan-Bonus schon mit eingerechnet? Ja, ist er: 7 Punkte