Samstag, 27. Dezember 2014

Urteilsverkündung durch Ingo (2014)






















Soviele Richter, soviele Meinungen. Hier meine Sicht auf das Musikjahr 2014.


 


  1. The Twilight Sad - Nobody wants to be here and nobody wants to leave; die Schotten veröffentlichten 2014 ihr bislang stärkstes Album und für mich das Album des Jahres 2014.
  2. Wild Beasts - Present tense; es begann zufällig, aber "Present tense" wurde das von mir meistgehörte Album 2014. Und es erfreut mich weiterhin bei jedem Durchlauf. Irgendwo fand ich "Art Pop" als Genre Bezeichnung. Passt.
  3. Elbow - The take off and landing of everything; Elbow kämpfte sich langsam aber stetig and die Spitze. Es ist beeindruckend, welches hohe Niveau diese Band nun schon über Jahre hält.
  4. Hidden Cameras - Age
  5. TV On The Radio - Seeds
  6. We Were Promised Jetpacks - Unravelling
  7. ALT-J - This is all yours
  8. St. Vincent - St. Vincent
  9. The Afghan Whigs - Do the beast
  10. Eels - The cautionary tales of Mark Oliver Everett
  11. Tori Amos - Unrepentant geraldines
  12. Caribou - Our love
  13. My Brightest Diamond - This is my hand
  14. Angus & Julia Stone - Angus & Julia Stine
  15. Orenda Fink - Blue dream
  16. Sharon Van Etten - Are we there
  17. First Aid Kit - Stay gold
  18. Interpol - El pintor
  19. Honig - It's not a hummingbird, it's your father's ghost
  20. Morrissey - World peace is none of your business
  21. Notwist - Close to the glass
  22. Shellac - Dude incredible
  23. Asgeir - In the silence
  24. Broken Bells - After the disco
  25. William Fitzsimmons - Lions
  26. Kaiser Chiefs - Education, education, education and war
  27. Esben And The Witch - A new nature
  28. Erland And The Carnival - Closing time
  29. Luke Haines - New York in the 70'ies
  30. Weeping Willows - The time has come