Dienstag, 23. Dezember 2014

Andy Burrows - Fall together again






















Andy Burrows war Schlagzeuger bei Razorlight und solo unter eigenem Namen und als I Am Arrows unterwegs. Außerdem veröffentlichte er mit Tom Smith von den Editors “Funny looking angels”. Ach ja, für den Soundtrack zu “The Snowman & the Snowdog” ist er auch verantwortlich. Und er agierte als Schlagzeuger der We Are Scientists. Irgendwie ist Andy Burrows ein “ach ja” Musiker. Und so klingt auch sein aktuelles Album “Fall together again”. 

Andy Burrows setzt die Razorlight Tradition fort: Nette und stellenweise unausweichlich schmeichelnde Melodien sorgen für Songs mit Wiedererkennungswert aber ohne nachhaltigen Tiefgang. Wie bereits beim Vorgängeralbum “Company” setzt Burrows auf recht reinen Pop. Auch “Fall together again” wird ihm nicht den großen Erfolg und auch kaum Aufmerksamkeit außerhalb seiner Heimatinsel bringen, aber es zeigt, dass er nun wirklich mehr kann als nur “trommeln”. 

Während der ersten Durchläufe erkannte ich bei “Derwen”, “All this I’vs heared before”, “Who are you now” und “Hearts and minds” den größten Wiedererkennungswert. Ach ja, bei “Watch me fall again” darf auch wieder Tom Smith unterstützen. 

If Fall Together Again has proven anything, it’s that Burrows is certainly capable of releasing a coherent yet simple album. It may lean heavily towards singer-songwriter territory at times, but the songs themselves have enough substance to make them memorable. Standout track Watch Me Fall Again stands out head and shoulders above the rest of the album, yet that doesn’t take away from the fact that the whole album is impressive.

“As good as gone”:

2 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

6,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Ein gelungenes Album. Ein Traum, wenn man es mit dem Soloalbum von Johnny Borrell vergleicht!

6,5 Punkte