Montag, 8. September 2014

You Walk Through Walls - You Walk Through Walls




















Die erste Vorladung (XV)

Personalien:
Matt Bartram (Gitarre, Gesang), James Harrison (Schlagzeug) und Harry Irving (Bass) stecken hinter You Walk Through Walls. 

Tathergang: 
Nach dem Ende von Air Formation, die 2010 mit ihrem letzten Album "Nothing To Wish For (Nothing To Lose)" hier vor Gericht standen, suchten sich Bartram und Harrison einen neuen Mitstreiter, mit dem sie 2012 die "Destroyed Places" EP unter dem Bandnamen You Walk Through Walls veröffentlichten. Nach der Single "Gone In A Day" brachte das englische, in London wohnende Trio nun sein erstes, selbstbetiteltes Album über Club AC30 heraus.  

Plädoyer:
Matt Bartram, der kreative Kopf hinter You Walk Through Walls, nennt "Disintegration" von The Cure, das er als damals 13-jähriger zum ersten Mal hörte, als größten Einfluss und "Plainsong" als sein Lieblingslied. In den folgenden Jahren muss er auch viel Shoegaze, Dreampop und Psychdelic Rock gehört haben, denn sonst ließe sich die Nähe der 10 Songs auf "You Walk Through Walls" zu Bands wie Ride, Spiritualized, Slowdive oder Swervedriver nicht erklären.
Gibt es eigentlich schon ernsthafte Anwärter auf das Shoegaze-Album 2014? Ich meine: außer You Walk Through Walls. 

Zeugen: 
For those unfamiliar with the band, the quick and dirty description for YWTW’s brilliant sound would be: shimmering melodic walls of guitar + buried, far away vocals + a driving and compelling rhythm section (RIYL Air Formation, Ride, A Place To Bury Strangers, Swervedriver, Ride, Toy, Slowdive…you get the idea). In short, it’s awesome.
(When The Sun Hits)

From 'Burning Inside's' opening rolling guitar/drum power hook through to the clattering cascade of layered guitar delay in 'Revelations', YWTW show they're back picking up the dreampop gauntlet laid down by 2012's acclaimed EP, 'Destroyed Places'. This new collection of songs spans the psych-pop genre's darkness and light, set off with Matt Bartram's soft, understated vocals. Stand out tracks are the single, 'Gone In A Day', House of Love-esque 'The Light Is Fading' and 'On My Way', casting the shadow of early Whipping Boy.
(Club AC30)

Indizien und Beweismittel:



Urteile: 
Nun sind die werten Richter gefragt...

5 Kommentare:

Olly Golightly hat gesagt…

Um Deine abschließende Frage zu beantworten: Ja, Alcest!

Ingo hat gesagt…

7 Punkte

Dirk hat gesagt…

Hat sich in den letten Wochen zu meinem liebsten Shoegaze-Album 2014 gemaustert.

8,5 Punkte

aXel hat gesagt…

8

Volker hat gesagt…

Mit 7 bin ich dabei