Montag, 7. Juli 2014

Oddfellow's Casino - The Water Between Us



















Crowdfunding (III)

"The Raven's Empire", das dritte Album von Oddfellow's Casino, landete 2012 mit einem Punktedurchschnitt von 8,167 auf dem 3. Platz bei Platten vor Gericht. Grund genug, die Entstehung von "The Water Between Us" beim französischen Label Microcultures mit zu finanzieren.
Die Band von David Bramwell strebte 3000 € zur Produktion und Promotion der CD an, und man hatte natürlich wieder einige Pakete zwischen 8 € und 70 € zur Auswahl. Als besonderen Gag gab es für 400 € eine ganz persönliche und individuelle Coverversion von Oddfellow's Casino. Jedoch erwähnte die Band, dass sie Wünsche nach "Bohemian Rhapsody" oder "Stairway To Heaven" zurückweisen, jedoch Songs von Depeche Mode oder Nick Cave begrüßen würde. 
Insgesamt beteiligten sich 84 Fans, darunter der ebenfalls in Brighton lebende und gestern vorgestellte Pete Fij, an der Aktion, so dass fast 2300 € zusammen kamen. 

Oddfellow's Casino lassen sich erneut von melancholischer Stimmung und ausgefeilten Arrangements dahin treiben, so dass sich Freunde von Elbow ("Wild Waters", "Strange Love"), Sufjan Stevens ("The Quiet Man") und Kings Of Convenience ("Stone Riders") mit dem getragenen Indierock von Oddfellow's Casino anfreunden können. "The Water Between Us" weist mehr (jedoch sehr dezente) elektronische Spielereien als der Vorgänger auf, wurde von Julian Tardo (Fear of Men, Fujiya & Miyagi) produziert und beinhaltet 10 Songs (45 Minuten), die durch das Thema "Wasser" miteinander verbunden werden.  







2 Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Leider nicht so gut wie der Vorgänger...

7,5 Punkte

Ingo hat gesagt…

6 Punkte