Donnerstag, 12. Juni 2014

First Aid Kit - Stay gold



















Mit der auf Youtube veröffentlichten Cover Version des Fleet Foxes Songs “Tiger mountain peasant song” erschienen Johanna und Klara Söderberg im Jahr 2008 als First Aid Kit auf der Bildfläche. Während das Longplay-Debüt “The big black & the blue” außerhalb der schwedischen Heimat der beiden Schwestern kaum Beachtung fand, konnte der Nachfolger “The lion's roar” in vielen Ländern die Top 100 bereichern. Mit dem gleichen Produzenten Mike Mogis (der bereits The Bright Eyes,  Monsters Of Folk, Tilly And The Wall und Julian Casablancas produzierte und so ziemlich alle Instrumente spielt, welche die typische “Country” Atmosphäre verbreiten) aber erstmals auf einem Major Label greifen die beiden Damen nun mit “Stay gold” erneut an. 

Aufgenommen wurde das Drittwerk in Omaha, Nebraska und so klingt es auch. Country-/Western Instrumentierung und noch eine Schicht Streicher aufgetragen vom  Omaha Symphony Orchestra sorgen für die beabsichtige Grundstimmung. Und das klingt sogar noch einen Tick mehr nach Country als “The lion’s roar”. Vor allem bei amerikanischen Magazinen kommt diese Entwicklung gut an und führt zu aktuell 84 Punkten bei “metacritic”.

Exclaim.ca:
As it turns out, sisters Johanna and Klara Söderberg are only getting better with age. This barely twenty-something duo manages to occupy a lyrical and musical space well beyond their years and place of origin. [...] While The Lion's Roar was an exercise in infectious melancholy, this time the sisters from suburban Stockholm appear eager for change and keen to move on. There's heartbreak, loneliness and homesickness here, but the album's subtext is restlessness.

Eine der Stärken der Söderberg-Schwestern ist ihr harmonischer Gesang. Das erkannte auch Conor Oberst und so ist dieser auf fünf Songs seines aktuellen Albums “Upside down mountain” zu hören. Grundsätzlich tröstet der Gesang auf “Stay gold” auch über die Country-Attacken hinweg. Nur auf “Heaven knows” gehen die Pferde mit First Aid Kit ein wenig durch. Aber starke Songs wie der Opener “My silver lining”, “Shattered & hollow” und “A long time ago” trösten über diesen Ausfall hinweg. 

Das Video zu “My silver lining”:


Im Oktober beehren die Damen deutsche Bühnen:
  • 05.10. München
  • 08.10. Hamburg
  • 09.10. Berlin

2 Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Große Erfolge in den nordischen Ländern: Platz 1 in Schweden und Norwegen, Top 10 in Dänemark, Finnland und, äh, Australien. Da können sie meine Wertung locker verkraften.

6 Punkte

Ingo hat gesagt…

"My silver lining" verschafft 8 Punkte.