Samstag, 2. November 2013

The Sounds - Weekend


















2011 veröffentlichten The Sounds ihr viertes Album "Something To Die For" und landeten mit ihrem Euro-Pop-Experiment und einem Punktedurchschnitt von 4,0 auf dem letzten Platz bei Platten vor Gericht.  
Schlechter kann ihre neue Platte "Weekend" also nicht werden, oder?   

Ganz zufrieden dürften Maja Ivarsson (Gesang), Félix Rodríguez (Gitarre), Jesper Anderberg (Keyboards, Gitarre), Johan Bengtsson (Bass) und Fredrik Blond (Schlagzeug) mit ihrer letzten Veröffentlichung wohl auch nicht gewesen sein, denn zusammen mit dem Produzent Alex Newport (Bloc Party, Death Cab for Cutie, Frank Turner), zog die schwedische Band in das legendäre Svenska Grammofon Studio, um sich auf ihre Ursprünge zu besinnen. So sind auf "Weekend" wieder vermehrt Gitarren zu hören: sowohl akustische, exemplarisch im balladesken "Weekend", als auch elektrische in temporeichen Songs wie "Outlaw" oder "Too Young To Die". Ausflüge in Richtung Dancefloor gibt es weiterhin, nur klingen sie nun eher nach Gossip als nach Ace of Base. Ausnahmen von dieser Regel: "Panic", das offensichtlich versucht eine Lady Gaga-Single zu sein, und "Young And Wild", das mit "Put your hands up in the air"-Chorus eher auf ein Black Eyed Peas-Party-Publikum abzielt.     



Vom charakteristischen punkigen Dance Rock Sound der ersten beiden Tracks „Shake ShakeShake“ und „Take It The Wrong Way“, die an die überschwängliche Energie ihres bahnbrechenden Debuts erinnern, zum charmanten „Hurt the Ones I Love“ und dem vom 60ies Rock inspirierten „Emperor“ zeigt Weekend wie die Band es geschafft hat, sich ausgehend von ihrem charakteristischen Indie Rock „Sound“ in verschiedene Richtungen zu bewegen. Die erweiterten musikalischen Einflüsse sind vor allem in dem chilligen Titeltrack „Weekend“ und der clever getarnten Dancenummer„Great Day“ zu spüren, die beide akustisch beginnen und sich langsam aufbauen um schließlich in einem leidenschaftlichen, instrumentalen Rausch zu enden.
(regiomusik)



The Sounds in Deutschland:

12.11.2013 Münster, Skaters Palace        
13.11.2013 Hamburg, Docks
14.11.2013 Leipzig, Conne Island
15.11.2013 Hannover, Faust
17.11.2013 Bochum, Matrix
19.11.2013 Stuttgart, LKA Longhorn        
26.11.2013 München, Backstage Werk      
27.11.2013 Wiesbaden, Schlachthof
28.11.2013 Köln, Bürgerhaus Stollwerck      
29.11.2013 Berlin, Lido

2 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

Gefällig. 7,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Insgesamt bin ich bei 5,5 Punkten.