Samstag, 26. Januar 2013

Tocotronic - Wie wir leben wollen

cover

Innerhalb von 20 Jahren und mit nunmehr zehn Alben hat sich die Truppe um Dirk von Lowtzow eine stabile Fanbasis erspielt. Diese Tatsache schlägt sich in Chartplatzierungen nieder, die bislang nur eine Richtung kannten. Erfreulicherweise zeigt die Band aber zudem eine behutsame aber stetige Entwicklung. Maßgebliche Treiber und Meilensteine sind wohl der Reifeprozess des Gesangs, der Einsatz von Synthesizer und Streichern und die Ergänzung der Band um Rick McPhail.

An die “wilderen” Zeiten erinnert allenfalls noch der Song “Höllenfahrt am Nachmittag”, ansonsten ist “Wie wir leben wollen” vor allem in der zweiten Hälfte ein recht ruhiges und nachdenkliches Jubiläumswerk geworden. Da die Texte über fast alle Zweifel erhaben sind, lassen sich die nur schwer zu leugnenden Schlager-Passagen verschmerzen. Falls Tocotronic bei mir jemals eine Chance auf den Titel “deutschsprachiges Album des Jahres” hatten, dann mit “Wie wir leben wollen”.

Völlig musiklos lassen sich Gedanken der Band zur Lebensgestaltung übrigens auch in den 99 Thesen nachlesen.

Die musikalischen Highlights auf “Wie wir leben wollen” sind für mich die Songs “Abschaffen”, “Ich will für dich nüchtern bleiben”, “Die Verbesserung der Erde” (vor allem wegen des versöhnlichen Gitarrenendes), “Exil” und je nach meiner Stimmung auch mal fast alle anderen Titel.

Spex.de:

Nach einem Sabbatjahr, das intensiv zur Vorbereitung des neuen Albums Wie wir leben wollen genutzt wurde, kommen Tocotronic nun mit einem 17 Stücke umfassenden Riesen daher, der erst mal das tut, was Riesen häufig nachgesagt wird: erschlagen! Für das wohl komplexeste Album in der Geschichte dieser Band benötigt man etwas mehr Zeit, das sei vorab erwähnt. […] Die einst gesäten Gedankenspiele haben in 20 Jahren Reifezeit süße Früchte hervorgebracht; Tocotronic klingen angekommen – pflücken jetzt! Aufgehend in wunderbarem Sound verweist Wie wir leben wollen dabei augenzwinkernd auf etwas, das bei all dem Heckmeck schnell vergessen wird: Es handelt sich hierbei um Musik!

Das Video zu “Auf dem Pfad der Dämmerung”:

Tocotronic - Auf dem Pfad der Dämmerung (Official Video) from Rock-O-Tronic records on Vimeo.

Auf Tour gibt es Tocotronic übrigens auch:

  • 27.01. Berlin
  • 28.01. Hamburg
  • 01.02. Dortmund
  • 06.02. Wien
  • 06.03. Bremen
  • 07.03. Düsseldorf
  • 08.03. Heidelberg
  • 09.03. Zürich
  • 10.03. Freiburg
  • 15.03. Hamburg
  • 16.03. Hamburg
  • 03.04. Hannover
  • 04.04. Köln
  • 05.04. Würzburg
  • 06.04. München
  • 07.04. Graz
  • 09.04. Wien
  • 10.04. Linz
  • 11.04. Erlangen
  • 12.04. Leipzig
  • 13.04. Dresden
  • 14.04. Berlin

6 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

7 Punkte

Volker hat gesagt…

Irgendwie landet auch dieses Album nicht so wahnsinnig oft auf dem Plattenteller, dabei ist die erste Hälfte wirklich sehr gut.


7 Punkte

Dirk hat gesagt…

Ich habe ja meistens nach 3-5 Liedern bereits genug von Tocoptronic - und dann packen sie hier 17 Songs drauf! Weniger ist manchmal mehr...

6 Punkte

aXel hat gesagt…

7.5

Christoph hat gesagt…

7,5

Volker hat gesagt…

Irgendwie haben sie mich schon mal mehr mitgerissen

6,5