Samstag, 10. November 2012

Daphni - Jiaolong
























Die eine (mittlerweile zwei) obligatorische(n) Platte(n) aus dem Genre Elektronik pro Jahr bekommt Konkurrenz: Daphni. Hinter Daphni verbirgt sich kein Geringerer als Daniel Snaith, der sich schon hier und hier unter dem Namen Caribou dem Urteil der Plattenrichter stellte. Bereits bei seinem letzten Album unter dem Namen Caribou attestierte Dirk dem Mathematiker eine Kursneuberechnung in Richtung Electronica, House und Techno, die mehr als richtungsweisend für die nun vorliegende Platte war.

Der musikexpress kürte das Album in seiner November-Ausgabe zur „Platte des Monats“:

Den Abschnitt Backkatalog eröffnet „Yes, I Know“, das direkt Daphnis größte Stärke zeigt. Das Isolieren und Hervorheben eines Samples. Es wird nicht versteckt, es ist völlig in Ordnung, sofort zu erkennen, was hier gesungen wird. Es geht darum, wie ein 40 Jahre alter Song neu wirken kann: das Siebziger-Funk-Brett „The Segment“ von Buddy Miles, dessen Refrain nach einem mixfreundlichen Intro mit muskelbepackten Synthesizern wiederholt unter dem zurückhaltenden, dabei dennoch immens tanzbaren Beat mit seinen Ellenbogen in die erste Reihe will. Noch weniger Eigenkomposition als Neubearbeitung – deshalb passend mit dem Zusatz „Daphni Mix“ versehen – ist die Version des togolesischen Afro-Beat-Sonderlings „ Ne Yayo“ von Cos-Ber-Zam. „Ye Ye“ ist dann der mit Abstand tanzbarste Caribou, den wir je gehört haben. Ein straighter House-Beat, dessen verschnauftes Vocal-Sample den hektischen Track vorantreibt. […] „Springs“ würde in jedem aktuellen britischen House-Set eine gute Figur abgeben. Nervös fiepende Synths, tiefer Bass, Anleihen an den schnellen Juke-Sound und eine Bpm-Zahl jenseits seliger Dubstep-Tage. […] Dan Snaiths Mission ist definitiv gelungen. Seine Tracks überraschen, sie laden zum Tanz ein und klingen immer nach ihm. (musikexpress.de)

Für mich bester Song des Albums ist Long:



Aber das ist nur ein Höhepunkt von vielen…



3 Kommentare:

Olly Golightly hat gesagt…

8 Punkte

Ingo hat gesagt…

5,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Platte des Monats im Musikexpress - warum nur?

3,5 Punkte