Dienstag, 5. Juni 2012

Rufus Wainwright - Out Of The Game



Das letzte Album von Rufus Wainwright, das mir wirklich gut gefallen hat, war "Want One", mit so einehmenden und doch auch künstlerischen Songs wie "What A World" oder "Go Or Go Ahead". Doch schon mit dem zweiten Teil hatte er mich irgendwie verloren und danach nie wieder zwingend packen können. Dennoch hab ich mir jedes neue Album angehört und mich manchmal (vor allem zuletzt bei dieser "Songs For Lulu" Geschichte) gefragt warum eigentlich? Zu oft blieb neben der Kunst immer häufiger der Song auf der Strecke. Vielleicht ist das jetzt die Antwort: Weil ich wusste, dass er irgendwo noch mal so ein tolles Album wie "Out Of The Game" im Köcher hat.
Wunderbare Melodien, ergreifend gesungen, einen Einstieg, der an (guten) 70er-Jahre Billie Joel und  Elton John gemahnt und durchaus den Platz des zuletzt enttäuschenden Ben Folds besetzen könnte. Und auch wenn er im Mittelteil mal kurz schwächelt hat er mit "Candles" einen dermaßen gigantischen, im besten Sinne pathetischen, Abschluss, dass einem nur das Herz aufgehen kann.

Welcome back Mr Wainwright

Out Of The Game


Rufus Wainwright -- Out Of The Game - MyVideo

Ich hätte gerne noch das tolle Candles eingefügt, aber nur "komische" Live-Versionen gefunden. Wenn ihr erfolgreicher seid...

3 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

Zu schwülstig. 6 Punkte

Dirk hat gesagt…

Zu nölig und schwülstig. Aber die Dudelsäcke am Ende sorgen zumindest für einen Lacher!

5 Punkte

aXel hat gesagt…

6 Punkte