Dienstag, 24. April 2012

Peter Katz - Still Mind Still



























Heute erscheint das dritte Album des kanadischen Singer/Songwriters Peter Katz in seiner Heimat. Eben so wie den Vorgänger "First Of The Last To Know" kann ich "Still Mind Still" nur wärmstens empfehlen. Auch wenn das Album nicht so abwechslungsreich oder spektakulär geraten ist wie der Vorgänger und mit weniger prominenten Gästen gespickt ist (hier hören wir auf "It Was You" nur eine Zusammenarbeit mit der aus Toronto stammenden Sängerin Emma-Lee), so sind hier weiterhin starkes Songwriting, stimmige, zurückhaltende Arrangements (zur akustischen Gitarre gesellen sich gelegentlich Streicher und Bläser) und Katz' warmer, melancholischer Gesang zu hören. Fans von Tom McRae, Ron Sexsmith oder Damien Rice dürften Gefallen an der Platte finden. 

Peter Katz arbeitete zusammen mit dem Produzenten und Musiker Rob Szabo 4 Monate an den 11 neuen Titeln. Die meiste Zeit des Jahres verbringt er jedoch auf Tournee und so war die Juno-Award-Nominierung für seine Konzert-DVD "Peter Katz And Friends Live At The Music Gallery" ein verdienter Lohn, auch wenn der Preis letztendlich an Feist ging. Anfang des Jahres war Katz über 2 Monate hinweg in Deutschland, Italien, England und Holland unterwegs, was vielleicht erklärt, dass "Still Mind Still" über das niederländische Label Dying Giraffe bereits am 9. Januar veröffentlicht wurde, wovon aber hierzulande nicht viel Notiz genommen wurde. 

Nach einem beschaulichen Videoclip und einer kurzen Dokumentation zum neuen Album gibt es die Möglichkeit "Still Mind Still" komplett zu hören:







2 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

7 Punkte

Dirk hat gesagt…

Nicht so gut wie der Vorgänger. Wohlwollende

7 Punkte