Samstag, 7. Januar 2012

Kim Novak - The Golden Mean























Zwischen Konzertberichten und Umzug hat unser Frankreich-Korrespondent Oliver P. doch tatsächlich vergessen, uns darüber zu informieren, dass Kim Novak ein zweites Album veröffentlicht haben.
"Luck & Accident" wandelte 2007 musikalisch zwischen Interpol und den Editors und konnte sich bei Platten vor Gericht am Ende des Jahres tatsächlich inmitten dieser beiden Bands auf Platz 14 in der Endabrechnung einreihen.
Während nun Interpol mitten in der Selbstauflösung und Editors in der Selbstfindung stecken, kehren Kim Novak mit "The Golden Mean", verändertem Lineup und neuer musikalischer Ausrichtung zurück. Die Düsternis ist ihrem Sound größtenteils entwischen, statt dessen hören wir das, was das einzig verbliebene Gründungsmitglied Jérémie oder ein Radiosender vermutlich als das Beste aus den 60ern, 70ern und 80ern anpreisen würde. Da wären zum Einen Beach Boys-artige, melodiöse Pop-Songs ("Merry-Go-Round") und Referenzen an den 70ies Rock von The Velvet Underground bis David Bowie ("New York", einschließlich Glam Rock-Anleihen), zum Anderen eine große Nähe zu Jarvis Cocker und Pulp ("Falling Appart", "Monsters").
Aber ob das ausreicht, um am Ende wieder vor den Editors zu stehen?



Oliver P. verrät aber zumindest, wie Kim Novak live sind.


Beim Plattenkauf darauf achten, dass man das Album nicht mit "National Treasures", der aktuellen Best-of der Manic Street Preachers, verwechselt...


5 Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Vorstellung nicht vergessen, sondern nicht auf die Reihe bekommen! :) Seit Tagen und Wochen wollte ich die Scheibe vorstellen, jetzt nimmst du mir die Arbeit ab, Dirk! Danke! Und es stimmt, was du sagt, das Album ist deutlich weniger düster als der Vorgänger. Ich finde es sehr gelungen:

-8,5- Punkte

Oliver Peel hat gesagt…

Mein Favorit auf dem Album ist ja Love Affair, wozu es auch ein sehr schönes Video gibt. Ich denke, du solltest das einbinden :
http://www.youtube.com/watch?v=WJJUr999npU

Dirk hat gesagt…

Danke für die erste Bewertung 2012 und vielleicht kommt ja dieses Jahr wieder der ein oder andere Tipp aus Frankreich...

Das Video habe ich auch eingebettet. Merci.

Ingo hat gesagt…

8 Punkte

Dirk hat gesagt…

Der Vorgänger hat mir besser gefallen... ... wegen der Pulp-Momente lege ich zu meiner ursprünglichen Wertung aber noch etwas drauf:

6,5 Punkte