Samstag, 31. Dezember 2011

Endstand 2011













1. Kasabian - Velociraptor! (8,571)





















2. Other Lives - Tamer Animals (8,500)





















3. Miles Kane - Colour Of The Trap (8,333)





















4. Patrick Wolf - Lupercalia (8,188)





















5. Sóley - We Sink (8,100)





















6. PJ Harvey - Let England Shake (8,071)





















7. Noel Gallagher - Noel Gallagher’s High Flying Birds (8,071)





















8. Death Cab For Cutie - Codes And Keys (8,000)





















9. Erland And The Carnival - Nightingale (8,000)





















10. We Invented Paris - We Invented Paris (8,000)





















11. The Pains Of Being Pure At Heart - Belong (7,833)





















12. Beirut - The Rip Tide (7,833)





















13. Elbow - Build A Rocket Boys! (7,833)





















14. Säkert! - Säkert! På Engelska (7,833)





















15. The Rural Alberta Advantage - Departing (7,833)





















16. Útidúr - This Mess We’ve Made (7,833)





















17. Solander - Passing Mt. Satu (7,833)





















18. Lambs And Wolves - Frozen In The Lake (7,813)





















19. Low Roar - Low Roar (7,800)





















20. Bon Iver - Bon Iver (7,750)

13 Kommentare:

Dirk hat gesagt…

In Klammern der Notendurchschnitt.

Bei gleichem Notenschnitt entschied die Anzahl der abgegebenen Noten bzw. die Höchstwertung.

Hier sind die Plätze 21 - 60:

21. James Vincent McMorrow - Early In The Morning (7,750)
22. Moddi - Floriography (7,700)
23. Mogwai - Hardcore Will Never Die, But You Will (7,667)
24. The Middle East - I Want That You Are Always Happy (7,667)
25. Moritz Krämer - Wir können nix dafür (7,643)
26. Pete And The Pirates - One Thousand Pictures (7,625)
27. Locas In Love - Lemming (7,625)
28. The Gift - Explode (7,625)
29. King Creosote - Diamond Mine (7,625)
30. Herman Dune - Strange Moosic (7,625)

31. R.E.M. - Collapse Into Now (7,625)
32. The Vaccines - What Did You Expect From The Vaccines? (7,611)
33. Cold War Kids - Mine Is Yours (7,600)
34. Danger Mouse & Daniele Luppi - Rome (7,600)
35. Duran Duran - All You Need Is Now (7,600)
36. Gus Black - The Day I Realized... (7,583)
37. Apparat - The Devil’s Walk (7,556)
38. Dear Reader - Idealistic Animals (7,500)
39. Anna Ternheim - The Night Visitor (7,500)
40. Isbells - Isbells (7,500)

41. Bombay Bicycle Club - A Different Kind Of Fix (7,500)
42. Dillon - This Silence Kills (7,458)
43. Grouplove - Never Trust A Happy Song (7,438)
44. Brett Anderson - Black Rainbows (7,417)
45. Alamo Race Track - Unicorn Loves Dear (7,375)
46. Helgi Jonsson - Big Spring (7,375)
47. Thees Uhlmann - Thees Uhlmann (7,333)
48. Mikroboy - Eine Frage der Zeit (7,333)
49. Handsome Furs - Sound Kapital (7,333)
50. The Joy Formidable - The Big Roar (7,300)

51. Cults - Cults (7,286)
52. We Are Augustines - Rise Ye Sunken Ships (7,250)
53. Darkness Falls - Alive In Us (7,250)
54. Babybird - The Pleasure Of Self Destruction (7,250)
55. The Miserable Rich - Miss You In The Days (7,250)
56. Wire - Red Barked Tree (7,250)
57. The Head And The Heart - The Head And The Heart (7,233)
58. Feist - Metals (7,222)
59. Niels Frevert - Zettel auf dem Boden (7,200)
60. Butcher Boy - Helping Hands (7,200)

Olly Golightly hat gesagt…

An dieser Stelle mal wieder ein großes Dankeschön an Dirk, der sich jedes Jahr auf’s neue die Arbeit macht und ohne Ende Platten vorstellt, Noten auswertet, Platten vorstellt, Ranglisten erstellt, Platten vorstellt und frisch tapeziert. Sehr schön ist der neue Gerichtssaal geworden. Danke Dirk!

CLITSTLTBM hat gesagt…

sehr schöne liste, freue mich vor allem über soley und low roar. super auch der neue look der seite. weiter so!

Volker hat gesagt…

Kann mich nur anschließen. Sowohl Lob als auch Look betreffend. Merci Dirk

Und eine (zumindest für mich) überraschende Platte des Jahres...

Christoph hat gesagt…

Auch von mir großer Dank und großes Lob! PvG wird immer toller!

Die Charts sind auf eine sehr angenehme Art originell und für mich an vielen Stellen überraschend. Was mich dazu führt, 2012 mehr Platten zu hören.

Dirk hat gesagt…

Vielen Dank für das Lob, das ich dann sehr gerne weiter geben möchte an die üblichen Verdächtigen, die hier fleißig vorgestellt und kommentiert haben und an unsere Gäste Julia, Gudrun, Isa, Christoph W. und noplace, um nur einige zu nennen, die hier ihre Meinung haben einfließen lassen.
So viele Bewertungen wie dieses Jahr hatten wir noch nie. Gut, dass ich nach Weihnachten frei hatte, um all die Noten zu erfassen.
;-)

Dirk hat gesagt…

Wo es ein Oben gibt, da gibt es auch ein Unten.
Hier sind die Platten, die bei mindestens zwei Bewertungen den schlechtesten Notendurchschnitt aufweisen:

1. The Sounds - Something To Die For (4,000)
2. Stevie Jackson - (I Can’t Get No) Stevie Jackson (4,000)
3. Moby - Destroyed (4,250)
4. Architecture In Helsinki - Moment Bends (4,333)
5. Esben And The Witch - Violet Cries (4,500)
The Subways – Money And Celebrity (4,500)
The Indelicates – David Koresh Superstar (4,500)

Julia hat gesagt…

Loben ist gut, loben motiviert, daher mache ich das an dieser Stelle dann auch noch mal: Schöne Seite, gute Rezensionen und angenehme, feine Musikauswahl! Danke.

Ja, sehr schöne und charmante Liste, da muss ich meinen Vorschreibern zustimmen. Und für mich gab`s auch noch Neues zu entdecken wie z.B. We Invented Paris und Low Roar.

CaptainGen hat gesagt…

Ja, sehr schöne Liste. Und tolle Seite. Ich wünsche mir für 2012 noch ein kleines bisschen mehr Folk, wie z.B. die Unthanks,die mit ihrer Antony and the Johnsons und Robert Wyatt Coverplatte dieses Jahr auch sehr gut gefallen haben.

Dirk hat gesagt…

Und hier noch die Alben, die die PVG-Kritiker scheinbar am interessantesten fanden, ermittelt anhand der Anzahl der abgegebenen Noten:

13 The Pains Of Being Pure At Heart, Beirut

12 Boy

11 Noah And The Whale

10 The Vaccines, Feist, Dan Mangan, William Fitzsimmons

9 Apparat, Thees Uhlmann, Bon Iver, Fleet Foxes

8 Grouplove, PeterLicht, Veronica Falls, PJ Harvey, Dear Reader, Acid House Kings, Iron & Wine, Yuck, Sin Fang, The Head And The Heart

Dirk hat gesagt…

Nicht unerwähnt lassen wollen wir die Alben, die gut im Rennen um unsere Top 50 lagen, aber zu wenige Bewertungen erhielten:

Gold-Bears, My Brightest Diamond, Mates Of State, Colin Stetson, M. Walking On The Water, Blood Orange, Say Hi, Under Electric Light, Zola Jesus, Gus Gus, Lamb, Nils Petter Molvaer, Of Monsters And Men, The Dears, Motopony und Butcher The Bar.

Anonym hat gesagt…

great job and suuperb list! thanks a lot!

Isa hat gesagt…

Ist eine schöne Liste geworden. Danke euch!