Freitag, 6. Mai 2011

FM Belfast – Don’t want to sleep

cover
Lóa Hlín Hjálmtýsdóttir und Árni Rúnar Hlöðversson gründeten 2005 die Band  FM Belfast. Für das Iceland Airwaves Festival im Jahr 2006 verstärkte sich das Duo mit Árni Vilhjálmsson und Örvar Þóreyjarson Smárason als festen Bandmitgliedern. Bei Live-Auftritten kann sich die Anzahl der Musiker auch mal vervielfachen. Die Namen verraten es, FM Belfast kommt aus Island. Die dortige Musikszene lebt von ihrem regen Austausch und da wundert es nicht, dass es personelle Überschneidungen mit Acts wie Múm, Benni Hemm Hemm und Singapore Sling gibt.
2008 veröffentliche FM Belfast das Debüt “How to make friends”. Der Titel war Programm, hat die Band doch eine Horde Fans um sich scharen können. Und diese freuen sich über die Veröffentlichung des Nachfolgealbums “Don’t want to sleep”.
Auf diesem wird die anscheinend genetisch bedingte sympathische Naivität mit tanzbaren Rhythmen und vereinzelten sphärischen Klängen zu nettem Electropop kombiniert. Das klingt mal nach TV On The Radio, Moby und LCD Soundsystem und entfernt fühlte ich mich ab und zu an die Scissor Sisters und Gus Gus erinnert. In seiner Gesamtheit ist das Album etwas belanglos aber immerhin fröhlich und tanzbar.
“American”, “We fall”, “I don’t wanna go to sleep either” und “In line” sind für mich die Höhepunkte auf “Don’t want to sleep”.
Im Sommer wird die Bands auf einigen Festivals anzutreffen sein:
  • 28.05. Kleinreifling (AT) - Seewiesenfestival
  • 29.05. Berlin - Heineken Green Sphere
  • 01.07. St. Gallen (CH) - Open Air
  • 15.07. München - Sonnenrot Festival
  • 16.07. Gräfenhainichen - Melt! Festival
  • 30.07. Dortmund - Juicy Beats Festival

Ein aktuelles Video habe ich nicht finden können, dafür aber eines zum Song  “Underwear” des Debüts:

2 Kommentare:

Ingo hat gesagt…

6 Punkte

Dirk hat gesagt…

Diesen Sender werde ich nicht so oft einschalten.

4 Punkte