Alin Coen Band – Wer bist Du?

cover

Einige Alben muss ich sehr häufig hören, um mir eine Meinung bilden zu können. “Wer bist Du?” der Alin Coen Band begleitete mich sehr lange, weil die ersten Durchläufe wirklich einfach “durchliefen”. Erst spät erkannte ich die Anmut, die in einigen Songs steckt und nun lassen mich einige Songs kaum noch los.

Alien Coen wurde in Hamburg geboren und bereiste einige Länder, bevor sie sich in Deutschland ihrem Studium und intensiv der Musik zuwandte. Drei Mitstreiter wurden schnell gefunden und auf einer Tour durch Kanada und im Vorprogramm von Künstlern wie Starsailor, Regina Spector und Jacob Dylan Erfahrung gesammelt.

Das Debüt-Album “Wer bist Du?” besteht ca. zur Hälfte aus deutschen und englischen Titeln. Die deutschen Songs klingen etwas melancholischer als ihre in englischer Sprache dargebotenen Pendants. Letztere erinnern an eine entspannte Alanis Morissette.

Die leichte Pop-/Folk-Instrumentierung lässt Alin Coens schmeichelnder Stimme genug Raum. Das Album klingt im positiven und im negativen Sinne “nett”. Die Songs kann man an sich vorbeischleichen lassen oder mit etwas Geduld einige Schönheiten unter ihnen entdecken. Die Alien Coen Band macht “feine” Musik und kommt durch die Hintertür. Aber selbst dort wird höflich angeklopft und um Einlass gebeten.

Der “Popwolf”:

Eine Stimme wie eine Kuscheldecke: Alin Coen wird man so schnell nicht mehr los, wenn man sie erstmal im Ohr hat. und ihr Debütalbum Wer bist du? sollte man auf dem Zettel haben.

Als meine Lieblinge haben sich “Festhalten” (hier als Download) und “Same boat” herausgestellt.

Ein Live-Video zu “Ich war hier”:


In dieser oder ähnlicher Form lassen sich die Songs auf der recht ausgiebigen Tour der Band erleben:

  • 02.09.10  Chemnitz
  • 05.09.10  Ulm 
  • 06.09.10  Tübingen
  • 07.09.10  Stuttgart
  • 08.09.10  Freiburg
  • 09.09.10  Karlsruhe
  • 11.09.10  Stuttgart 
  • 14.09.10  Frankfurt (a.M.)
  • 16.09.10  Bonn
  • 17.09.10  Aachen
  • 27.09.10  Berlin
  • 28.09.10  Hamburg
  • 29.09.10  Köln
  • 30.09.10  München
  • 15.10.10  Halle
  • 16.10.10  Weimar
  • 18.10.10  Jena

Kommentare:

noplace hat gesagt…

meine platte ist noch unterwegs, aber ich empfehle mit nachdruck, ein konzert dieser band zu besuchen!

Ingo hat gesagt…

Für ein durchgängig spannendes Album reichen die Ideen (noch?) nicht. 6 Punkte

noplace hat gesagt…

auf platte leider nicht so großartig wie live. nutzt sich zu schnell ab. trotzdem:

7 Punkte

aXel hat gesagt…

7

Renate hat gesagt…

Hans Unstern, Testsieger und Alin Coen spielen live beim diesjährigen PROSANOVA Festival (26. – 29. Mai 2011)! Freikarten für Festival und Konzert und weitere schöne Dankeschön-Pakete gibt es für Supporter der interaktiven Rauminstallation “nichts bleibt, baby” bei www.startnext.de/baby

Wir freuen uns auf euch!

Pages