Butterfly Explosion - Lost Trails

















Die erste Vorladung (VI)

Personalien:
Gazz Carr (Gesang, Gitarre) musizierte zunächst für sich allein zu Hause, doch dann entwickelte sich aus dem Solo-Projekt Butterfly Explosion mit John Coman (Schlagzeug), Conor Garry (Bass), Jay Carty (Gitarre) und Laura (Keyboards, Gesang), deren Nachname uns verschwiegen wird, eine vollständige Band.

Tathergang:
Die fünf Iren veröffentlichten zwei EPs, waren mit Bands wie Howling Bells, God Is An Astronaut, Film School oder Amusement Parks On Fire in Nordamerika, Irland und England auf Tour und erspielten sich aufgrund ihrer epischen Liveshow den Rang einer talentierten Band mit großem Potential.
Die Arbeiten am Debütalbum "Lost Trails" begannen Ende 2008 zusammen mit dem Produzenten Torsten Kinsella (Sänger/Gitarrist von God Is An Astronaut), so dass es im März diesen Jahres über Revive Records veröffentlicht werden konnte.

Plädoyer:
Bitte vom schrecklichen Plattencover und dem fürchterlichen Bandnamen nicht verschrecken lassen, denn "Lost Trails" ist das bisher beste Postrock/Shoegaze-Album des Jahres. "Tracing Stars" klingt wie Ride in ihren Anfangstagen, "Sophia" verharrt im Slowdive-Hall, "Automatic" durchläuft  mogwaische Soundwellen und "Insulate Dreams" driftet in die M83-Soundgalaxie ab. Kaufen!

Zeugen:
"Lost Trails, the Butterfly Explosion’s full length debut, feels like a dream from which you never want to wake"
(www.thesilvertongueonline.com)

"Ride. Slowdive. Lush. Swervedriver. They all added to the fuzzed out, rock 'n' roll glory of shoegaze greats My Bloody Valentine and The Jesus And Mary Chain. Now Ireland's Butterfly Exposion are about to take their place amongst the elite with their debut album, Lost Trails"
(Inde Music Examiner)

“from shoegazer alt-rock (Ride and My Bloody Valentine are immediate comparisons) to epic post-rock instrumental pieces (here the comparison is to bands like Sigur Ros, Tortise and Explosions in the Sky)…this is the sort of disc that you are going to want to listen to from start-to-finish.”
(Brooklyn Rocks blog)


Indizien und Beweismittel:



Sophia



Closer

Ortstermine:
10.05.10 Hamburg, Grünspan
11.05.10 Stuttgart, Universum
12.05.10 Oberhausen, Zentrum Altenburg
13.05.10 Köln, Gebäude 9
14.05.10 Dresden, Beatpol
17.05.10 Berlin, Magnet
18.05.10 Wiesbaden, Schlachthof
19.05.10 München, Feierwerk

Urteile:
Nun sind die werten Richter gefragt...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kann oben gesagtem nur beipflichten ... wunderschöner Sound ... hab sie gestern live in Dresden erlebt. Album gekauft - hat sich in jedem Fall gelohnt!

aXel hat gesagt…

Für die neuen Ride: 8.5!

Dirk hat gesagt…

Hilft einem über die nicht stattgefundene Ride-Reunion hinweg.

8 Punkte

Dirk hat gesagt…

Ich muss noch einmal Werbung für die Band machen und auf deren Bandcamp Seite verweisen, denn dort gibt es "Lost Trails" als Download für 3 Euro!

Ingo hat gesagt…

Wow. Tolles Album. 8 Punkte

Olly Golightly hat gesagt…

7,5

U. hat gesagt…

7,5 Punkte von der Frankfurter Jury.

Pages